EICHHÖRNCHEN 

Mit Ausnahme von Fledermäusen wurden alle Säugetiere auf Fuerteventura entweder absichtlich oder zufällig eingeführt.

 

Die gestreiften Atlashörnchen haben sich zu einer Touristenattraktion auf der Insel entwickelt, da sie an vielen Orten bereits so zahm sind, dass sie aus der Hand des Menschen fressen.  Leider haben sie sich durch die reichliche Ernährung so sehr vermehrt, dass sie zu einer echten Plage geworden sind.  In den siebziger Jahren wurden zwei Paare dieser Eichhörnchen von ausländischen Legionären, die aus Marokko zurückkehrten, mitgebracht und freigelassen. Heute geht ihre Zahl in die Millionen. Sie untergraben und durchlöchern Natursteinmauern und greifen die bereits beanspruchte Flora an. Nichts ist vor ihnen sicher.

1/3

Deshalb bitten wir Sie - bitte füttern Sie die Eichhörnchen nicht!

Andere Säugetiere auf der Insel sind unzählige Katzen, Igel, Kaninchen, Mäuse und die Kanarische Spitzmaus.