KAMELE 

Das Camello Canario ist ein Dromedar, behält aber den Namen Kamel, der traditionell von den Inselbewohnern benutzt wird. Auf den Inseln gibt es derzeit rund 1.200 Tiere.

Die ersten "Camelus dromedarius" wurden um 1405 von Afrika auf die Kanarischen Inseln gebracht und waren für die europäische Kolonisation der Inseln unerlässlich. Sie passten sich den örtlichen Gegebenheiten gut an und verbreiteten sich auf dem gesamten Archipel.

Sie dienten dem Transport von Personen und Gütern und spielten auch in der Landwirtschaft eine wichtige Rolle.

1/4