GAYRÍA AND MALPAÍS CHICO 

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Länge:  9.53km

Zusammenfassung:

Die Caldera de Gayría ist ein vulkanischer Kegel, der sich über 240,90 Hektar in zwei Gemeinden erstreckt: Antigua und Tuineje.  Dieser Kegel war die Quelle der Lava, aus der die Ödlandgebiete des Malpaís entstanden sind, die einen Teil der Ebenen bedecken. Dieser Bereich wurde zum Naturdenkmal erklärt.  Dies ist eine der jüngsten vulkanischen Formationen auf der Insel.  Es beherbergt auch ein Nistgebiet des Schmutzgeiers, einer gefährdeten Vogelart.

1/18

Details:

Das 3.000 Hektar große Lavafeld Malpaís Grande ist eine wichtige Erinnerung an die vulkanische Vergangenheit Fuerteventuras.  Das Lavafeld erstreckt sich vom Naturdenkmal La Gayría bis zum Fischerdorf Pozo Negro. Für eine bessere Sicht auf das Lavafeld gibt es kleine Parkplätze entlang der Straße.

Ein Blick über das Lavafeld zeigt bizarre Felsformationen. Die Spuren des Lavastroms sind deutlich sichtbar. Kleine Pflanzen gedeihen sporadisch auf den langen Basalt-Schollenfeldern. Auch freilaufende Ziegen sind dort häufig anzutreffen. Einige Vogelarten nisten im Lavafeld und nutzen die mineralreiche Nahrungsquelle.

Die Lava stammt aus einem früheren Vulkanausbruch des Vulkans Caldera de la Laguna vor zehntausenden von Jahren. Die gekühlte Lavamasse auf dem Vulkan ist so nährstoffreich, dass sie abgebaut und an einigen Stellen zur Düngung von Pflanzen verwendet wird. Fuerteventura hat mehrere Vulkane im Landesinneren und im Norden der Insel. Sie haben die faszinierende Landschaft Fuerteventuras mit ihren bizarren Formen geprägt. Aber auch die starken Winde haben ihren Teil dazu beigetragen.


Da sich Fuerteventura aus unterirdischen Vulkanausbrüchen im Atlantik und damit verbundenen Erdverschiebungen entwickelte, waren oberirdische Vulkanausbrüche häufig. Der letzte Vulkanausbruch soll vor etwa 10.000 Jahren stattgefunden haben. Übersetzt bedeutet Malpaís Grande "grosses schlechtes Land" - Land, das nicht genutzt werden kann. Das Gebiet ist nicht für den Anbau oder die landwirtschaftliche Nutzung geeignet.  Andererseits ist es ein wunderbares Gebiet für Wanderungen oder Mountainbikeausflüge. Achten Sie darauf, Wasser und Sonnencreme mitzunehmen!

 Eine Schotterpiste führt durch das gesamte Gebiet, aber abenteuerlustige Autofahrer sollten nur Geländewagen benutzen.