PFLANZEN UND BÄUME  

Typische Pflanzen auf Fuerteventura sind Dattelpalmen, Kanarenpalmen, Feigen- und Johannisbrotbäume und die Kaktusfeigen.

 

Die Kaktusfeige, im Volksmund "Tuno Indio" genannt, ist bekannt für ihre essbaren Früchte, die sogenannten "Tunos", die auch in vielen Supermärkten während der Saison erhältlich sind. Die Früchte sind in verschiedenen Farben erhältlich, sie sind zuckersüß und sollten gekühlt genossen werden - probieren Sie es aus, die Stacheln wurden definitiv entfernt. 

 

Vor allem im Süden der Insel, aber auch in verschiedenen Gärten auf der ganzen Insel gibt es die Kandelaberwolfsmilch "Cardon" mit ihren typischen Armen, ihre Milch ist giftig, daher ist es am besten, sie nicht zu berühren. 

1/19

Außerdem sind importierte Pflanzen wie Hibiskus, Bougainvillea, Oleander und Strelicia weit verbreitet und schön anzusehen. 

Nicht zu vergessen natürlich die allgegenwärtige Aloe Vera, der man wundersame Heilwirkungen nachsagt. Ihre abgeschnittenen Blätter helfen bei Hautverletzungen und Sonnenbrand. Aus dem Gel der Blätter können Kosmetika, Cremes und Shampoos hergestellt werden. Diese Produkte werden auf der ganzen Insel angeboten. Beste Qualität und Frische finden Sie direkt beim lokalen Produzenten. Vor allem gesundheitsbewusste Menschen mischen frische Säfte aus dem Gel der Blätter, aber das ist eine Frage des Geschmacks!